Spielregeln - EifelAdventures

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Boccia/Cross-Boule


Spielregeln

        
Ziel
des Spiels ist es seine eigenen Kugeln bzw. die des eigenen Teams möglichst nah an der kleinen Zielkugel zu platzieren. Dazu können auch die Kugeln des gegnerischen Teams von der Zielkugel weggeschossen werden.

Formationen
  • 1 Spieler gegen 1 Spieler: 4 Kugeln pro Spieler
  • 2 Spieler gegen 2 Spieler: 2 Kugeln pro Spieler
  • 3 Spieler gegen 3 Spieler: 1 Kugel pro Spieler

Spielbeginn & Spielablauf
Zu Beginn wird die kleine Holzkugel ca. 6 – 10 m weit geworfen. An der Abwurfstelle dieser Holzkugel wird ein Wurfkreis auf dem Boden gezogen, der nicht übertreten werden darf. Welches Team zuerst wirft wird ausgelost. Der Spieler, der die Holzkugel wirft, muss auch die erste Kugel werfen. Im Anschluss ist das gegnerische Team am Zug, bis eine ihrer Kugeln näher an der Zielkugel liegt oder alle Kugeln abgeworfen wurden. Diese Grundregel bestimmt die Abfolge der Würfe. Wenn also ein Team eine Kugel näher an die Zielkugel heran spielt, tritt sie zur Seite und überlässt dem gegnerischen Team das Spiel.

Die Boccia-Kugeln dürfen gerollt und geworfen werden. Dabei darf der Spieler die Kugel in der Wurfbewegung sowohl von oben als auch von unten greifen, solange die Kugel unter Schulterhöhe die Hand verlässt. Die Kugeln dürfen dabei nicht die Bahn verlassen.

Sollte je eine Kugel der beiden Teams gleich weit von der Zielkugel entfernt liegen, spielt das Team, das zuletzt geworfen hat, solange weiter, bis der Gleichstand aufgehoben ist. Wenn unklar ist, welche Kugel am nächsten ist, wird gemessen und zwar immer von der Mitter der Kugel bis zur Mitte der Zielkugel.

Am Ende einer Spielrunde erhält das Team Punkte, deren Kugel am nächsten an der Zielkugel liegt. Sie erhält so viele Punkte wie sie Kugeln hat, die näher an der Zielkugel liegen als die beste Kugel des gegnerischen Teams. Das Team, das die letzte Runde gewonnen hat, beginnt die folgende Spielrunde mit dem Einwurf der Zielkugel. Jetzt wird in die entgegengesetzte Richtung gespielt.

Gibt es einen Gleichstand am Ende der Spielrunde erhält kein Team einen Punkt. Der Einwurf der Zielkugel erfolgt in der nächsten Spielrunde durch das Team, das in dieser Runde die Zielkugel eingeworfen hat.

Jedes Team darf die Reihenfolge iher Spieler selbst bestimmen. Die Reihenfolge kann von Runde zu Runde verändert werden. Kein Spieler darf aber öfter werfen, als ihm Kugeln pro Runde zustehen.

Fouls
Gelangt eine Kugel ins Aus und
beide Teams haben noch nicht gespielte Kugeln oder keine Kugeln mehr, erhält kein Team einen Punkt
es hat nur eine Mannschaft noch nicht gespielte Kugeln, zählen diese je einen Punkt

Spielende
Es gewinnt das Team, das zuerst 13 Punkte erzielt - dabei müssen mind. 2 Punkte Abstand zum gegenerischen Team bestehen.

Spielregeln Cross-Boule: So funktioniert der Trendsport

Grundsätzlich gelten beim Cross-Boule dieselben Spielregeln wie beim Boccia: Ziel ist es, die Spielbälle so nah wie möglich an eine zuvor platzierte Zielkugel zu werfen. Es gewinnt der Spieler, dessen Bälle den geringsten Abstand zur Zielkugel haben. Für den Sieg gibt es einen Punkt, um einen Satz zu gewinnen, müssen 13 Punkte erzielt werden. Der Unterschied zum nächstbesten Spieler muss dabei mindestens zwei Punkte betragen.

Regelbesonderheiten
Im Gegensatz zur klassischen Spielvariante gibt es beim Cross-Boule jedoch auch die Möglichkeit, die Punkte mehrerer Spielbälle zu addieren. Können zwei Spielbälle nebeneinander oder drei Bälle in einer Reihe platziert werden, erhöht sich die Punktzahl entsprechend. Berühren sich zwei Bälle nah an der Zielkugel, erhält der erste Ball einen Punkt, der zweite bekommt zwei, sodass du bzw. dein Team insgesamt 3 Punkte erhält. Kommt noch ein dritter Ball dazu, erhält dieser drei Punkte, sodass insgesamt sechs Punkte erreicht werden können.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü