Ziplining - EifelAdventures

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Informelles > Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen – EifelAdventures Zipline-Tour
Inhaber Elmar Saxler  I  Mühlenstr. 7  I  54570 Berlingen


Vor Betreten der Zipline-Anlage muss jeder Teilnehmer die Nutzungsbedingungen lesen. Gäste unter 18 Jahren benötigen darüber hinaus die Unterschrift der Erziehungsberechtigten. Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass Bilder und Videos, die während seines Besuches in der Anlage gemacht wurden und auf denen er abgebildet ist, für Werbe- und Informationszwecke von EifelAdventures, Inhaber Elmar Saxler genutzt werden dürfen. Teilnehmer die dies nicht wünschen, erklären schriftlich ihren Widerspruch gegenüber EifelAdventures, Inhaber Elmar Saxler. Es gelten darüber hinaus die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) von EifelAdventures, Inhaber Elmar Saxler (im Folgenden: Veranstalter).

Sicherheits- und Gesundheitsbestimmungen
Die Zipline-Anlage ist Besuchern ab 10 Jahren (Mindestgewicht 35 kg) zugänglich, die nicht an einer psychischen oder physischen Beeinträchtigung leiden, die beim Benutzen der Anlage eine Eigen- oder Fremdgefährdung darstellen kann. Personen mit einem Körpergewicht über 120 kg dürfen die Anlage nicht nutzen. Personen mit Herzleiden oder Bluthochdruck sollten vorab einen Arzt konsultieren. Gleiches gilt für Schwangere, Personen mit Höhenangst, Schwindelanfällen oder Krämpfen. Mit der Anmeldung zu unserer Zipline-Tour erklärt sich jeder Teilnehmer als gesund, normal psychisch und physisch belastbar und den Anforderungen der Zipline-Tour gewachsen. Vor und während der Zipline-Tour ist der Konsum von Alkohol oder Drogen bzw. beeinträchtigenden Medikamenten strengstens untersagt. Festes, geschlossenes Schuhwerk wird empfohlen (nicht erlaubt sind High-Heels oder Flip-Flops). Jeder Teilnehmer muss an der theoretischen und praktischen  Sicherheitseinweisung teilnehmen. Sämtliche Anweisungen des Personals sind bindend. In dem Parcours bleibt der Teilnehmer mit dem korrespondierenden Karabinerpaar kontinuierlich gesichert. Beim Befahren der einzelnen Ziplines sind die Clic-It Selbstsicherungen vor der mitgeführten Seilrolle einzuhängen. Nach jeder Zipline-Fahrt ist die Abfahrtsregelung (zweimaliges Klopfen am Stahlseil)  anzuwenden, um sicher zu stellen, dass der Ankunftsbereich für den nächsten Teilnehmer frei ist. Die Beine sind immer nach vorne auszustrecken, gegen Ende muss mit der Hand HINTER der Rolle gebremst werden. In den Seilbahnen darf sich jeweils nur eine Person aufhalten. Die kleinen Baumplattformen dürfen von max. drei Personen gleichzeitig betreten werden. Ausnahme stellen die große Baumplattform vor dem Base-Jump sowie die Podeste nach dem ersten Mega-Zip über das Berlinger-Bach-Tal dar. Hier haben 12 Personen gleichzeitig Platz. An den Abseilstellen ist darauf zu achten, dass der dort installierte Karabiner in die Anseilöse des eigenen Gurts eingehängt wird, anschließend das eigene Karabinerpaar umgehängt wird und während des Abseilens unbelastet bleibt. Bei Unsicherheit in derHandhabung bitte sofort den Tour-Guide zur Hilfe rufen! Lange Haare sind mit Haargummis zusammenzuhalten. Es dürfen keine Gegenstände mitgeführt werden, die eine Gefahr für den Teilnehmer oder Besucher am Boden darstellen (Foto-/Videokamera, Uhr, Schmuck, Rucksack, Handy etc.). Im gesamten Wald besteht absolutes Rauchverbot! Eine mutwillige Sachbeschädigung, insbesondere der Bäume oder Teile des Baumes (z. B. Rinde, Wurzeln, Zweige), ist strafbar! Der TourGuide behält sich das Recht vor, Personen, die sich nicht an die Nutzungsregeln halten, von der Nutzung der Anlage auszuschließen und den weiteren Betrieb bei Einfluss höherer Gewalt (Feuer, Sturm, Gewitter, etc.) einzustellen. In diesen Fällen erfolgt keine Rückerstattung des Eintrittspreises. Ebenfalls ist eine Rückerstattung des Eintrittspreises nach erfolgter Einweisung nicht möglich.

Ausrüstung
Die Ausrüstung – Clic-It Selbstsicherungen, Doppelseilrolle, Komplettgurt, Handschuhe - wird für die Dauer einer Benutzung vom Betreiber zum aktuellen Eintrittspreis (siehe Aushang) ausgeliehen. Ein Entfernen von der Anlage mit Ausrüstungsgegenständen ist nicht gestattet. Beschädigungen an der Ausrüstung sind sofort zu melden.

Haftung
Die Benutzung der Anlage und des Geländes erfolgt auf eigene Gefahr. Bei Sach- und Vermögensschäden haftet der Veranstalter nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz durch das Personal. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung bei Schäden oder Unfällen, die durch Nichteinhalten der Nutzungsbedingungen oder falsche Angaben des Teilnehmers vor Beginn der Tour entstehen. Es besteht keine Haftung bei der Aufbewahrung von persönlichen Gegenständen.

Die Nutzungsbedingungen findet Ihr im Downloadbereich zum Ausdrucken.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü